FUßABDRUCK

'WIR WOLLEN UNSEREN ÖKOLOGISCHEN FUßABDRUCK AUF ALLEN EBENEN REDUZIEREN.'

TREIBHAUSGAS
Wir brauchen ehrgeizige Klimaschutzmaßnahmen, und wir brauchen sie jetzt. Unser Ansatz ist: Vermeiden, Reduzieren und Kompensieren.

VERMEIDEN
Wir verwenden 100 % erneuerbare Energie in unserem Büro und Lager.

REDUZIEREN
Die meisten unserer Produkte werden in Europa hergestellt. Die kurzen Transportwege führen zu einer Reduzierung der Treibhausgasemissionen. Bei unserer Einkaufs- und Produktionsplanung berücksichtigen wir stets den Standort unseres Stofflieferanten und unseres Herstellers, um lange Transportwege in der Lieferkette zu vermeiden. Die Lieferkette (vom Hof bis zum Hersteller) unserer Lederartikel befindet sich zum Beispiel vollständig in der Türkei.

In 28 Städten in Deutschland werden die Pakete unserer Online-Shop-Kunden auf der letzten Meile emissionsfrei mit Lastenfahrrädern und E-Autos von unserem Partner Liefergrün zugestellt.

Wir wählen unsere Stoffe sorgfältig aus und versuchen, zunehmend recycelte und umweltfreundlichere Materialien in unsere Kollektion einzusetzen, die bei der Herstellung weniger Energie verbrauchen. Lese hier mehr über die Materialien, die wir verwenden.

KOMPENSATION
Nicht alle CO2-Emissionen unserer Geschäftstätigkeit können (derzeit) vermieden oder reduziert werden. Aber wir wollen Verantwortung für diese Emissionen übernehmen und kompensieren unseren CO2-Fußabdruck aus Paketlieferungen & Retouren sowie dem Betrieb unseres Online-Shops über die Organisation Klimakollekte durch Gold Standard zertifizierte Projekte. Außerdem werden alle unsere Seetransporte der in China produzierten Kleidungsstücke durch unseren Logistikpartner Forto in Zusammenarbeit mit Planetly kompensiert.

Wir arbeiten kontinuierlich an der Vermeidung und Reduzierung von Treibhausgasemissionen in unseren Unternehmensprozessen und der Lieferketten. Der Großteil der Treibhausgasemissionen in der Modeindustrie entsteht in den Lieferketten. Unser nächster Schritt ist daher eine gründliche Analyse der Daten aus unserem impact assessment, um weiteres Reduktionspotenzial zu ermitteln und wirksame Maßnahmen zu entwickeln.

VERPACKUNG

Wenn es um Verpackungen geht, verfolgen wir einen Ansatz der Reduzierung - Wiederverwendung - Wiederverwertung. Seit 2020 arbeiten wir mit der internationalen Waldschutzorganisation Canopy im Rahmen der Pack4Good-Initiative zusammen, um unseren Verpackungsfußabdruck zu reduzieren und sicherzustellen, dass wir nur Materialien aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern beziehen. Mehr darüber erfahren Sie hier.

Alle unsere Kartons, Hangtags und Polybeutel sind aus recycelten und wiederverwertbaren Materialien hergestellt. Unsere Rechnungsumschläge und unser Papier sind aus mit dem Blauen Engel zertifiziertem Recyclingpapier. Für kleine und mittlere Bestellungen verwenden wir Versandtaschen anstelle von Kartons. Die Versandtaschen werden in Berlin hergestellt, sind leichter und nehmen beim Transport weniger Volumen ein, wodurch Treibhausgasemissionen eingespart werden. Außerdem können die Umschläge von unseren Kunden problemlos wiederverwendet werden.

ABFALL

Wir sind uns bewusst, dass die Herstellung von Kleidungsstücken und Stoffen viele wertvolle Ressourcen benötigt. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, keine Materialien zu verschwenden. Durch verschiedene Partnerschaften stellen wir sicher, dass der Designprozess so wenig Abfall wie möglich verursacht. Für alle Deadstock- und B-Ware-Kollektionen gilt eine Anti-Deponie-Politik. Prototypen und Muster erhalten ein zweites Leben in unserem Sample Sale sowie bei unserem Sample Giveaway für das Team. Stoffmuster und frühe Prototypen werden an lokale Upcycling-Workshops, Nähcafés oder Universitäten zur Wiederverwendung weitergegeben.

Reststoffe werden in zukünftigen Kollektionen verwendet oder anderen Modemarken zur Verfügung gestellt.

Nicht verkaufte Modelle aus vergangenen Kollektionen erhalten eine zweite Chance bei unserem Partner Otrium. Und wir sorgen dafür, dass unsere Retouren nicht zu Abfall werden. Sollte ein Artikel mit einem kleinen Defekt, wie z. B. einem losen Knopf, zurückgeschickt werden, wird er von einem Partnerunternehmen repariert.